Publikationen

Publikationen
Publikationen 2017-03-22T20:43:33+00:00

Holz, C., Grötzbach, H. (2014) Zur Effektivität von Computertherapie bei chronischer Aphasie in: Forum Logopädie Heft 6 (28) November 2014, S. 22-27

Die Autoren schreiben in der Zusammenfassung: "Mehrere Effektivitätsstudien zeigen übereinstimmend, dass nachhaltige Behandlungserfolge in der Aphasietherapie nur durch eine hohe Therapieintensität zu erreichen sind. Eine Möglichkeit, die Therapieintensität zu erhöhen, ist der therapie-ergänzende Einsatz computerbasierter Verfahren. Da über ihre Wirksamkeit jedoch wenig bekannt ist, wurde in einem systematischen Review die Effektivität computerbasierter Therapie bei chronischer Aphasie evaluiert. Die Resultate ergeben starke Evidenzen dafür, dass computerbasierte [...]

November 24th, 2015|Categories: Publikationen|Tags: , , , , |

Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Zusammenfassung: Der Inhalt des Beitrages setzt sich mit den Grundlagen, dem Einsatz und der Evaluation des computergestützten Therapieprogramms aphasiaware für die Aphasietherapie auseinander. Dabei geht es nicht um eine prinzipielle Diskussion für oder gegen den Einsatz von Personalcomputern in der Sprachtherapie, sondern eher darum (a) unter welchen Umständen, (b) wann, (c) bei welchen Patienten, (d) bei welchen Störungsbildern und (e) in welchem Ausmaß der Einsatz [...]

Schwarz, F. (2002) Computergestützte evaluative Aphasietherapie. In: Huber, W., Schönle, P-W., Weber, P., Wiechers, R. (Hg.) Computer helfen heilen und leben, Computer in der neurologischen Rehabilitation. Hippocampus Verlag 2002, 217-225

aphasiaware - Theoretische Grundlagen Als theoretisch und empirisch gut gesicherte Sprachverarbeitungsmodelle mit rehabilitativer Relevanz bei Sprachpathologien gelten die Varianten des Logogenmodells. Diese Modellklasse (siehe Ellis und Jung, 1988) liegt der Entwicklung von aphasiaware zugrunde und ermöglicht eine hypothesengeleitete Vorgehensweise bei der Beurteilung und Behandlung aphasischer Sprachstörungen. So spiegelt sich bereits bei der Taxonomie, also dem Ordnungsschema innerhalb des Programmpakets die modulare Struktur der Sprachverarbeitungsmodelle wieder. [...]

Januar 1st, 2002|Categories: Publikationen|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Schwarz, F., Gruenwald, T. (2000) The Integrated Therapy System ITS, Quality Management in Aphasia Therapy, CD-ROM CPLOL congress proceedings, Paris 2000, Language: Quality and efficacy in speech and language therapy, Fourth European Scientific Congress of speech and language therapists end logopedists and precongress: Paris 2000

  Abstract: In the case of aphasia and associated disturbances of written language, therapy can be described in terms of participation, activities and disabilities. Specific neurolinguistic impairments may be treated additionally with the help of specially designed computer-aided therapy programs. aphasiaware is a new approach in the area of computer aided neurological research and rehabilitation. Using an example from everyday life, this lecture presents the [...]

Januar 1st, 2000|Categories: Publikationen|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Scheel, R., Joram, U., Schwarz, F. (1998) Ratgeber Sprachtherapie. Ein Text für Patienten mit Sprach- und Sprechstörungen.

Lieber Patient, liebe Angehörige, dieser Ratgeber ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Ihnen, den Betroffenen, Fachkenntnisse in einer verständlichen Form zu vermitteln. Wir hoffen, daß wir damit die Grundlagen für mehr Verständnis sowie einen besseren und leichteren Umgang mit dem Patienten geschaffen haben. Sprachtherapeuten haben für Sie diese Informationsbroschüre zusammengestellt, die als Ratgeber gedacht ist und Ihnen auch verdeutlichen soll, daß wir als Sprachtherapeuten auf [...]

Januar 1st, 1998|Categories: Publikationen|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |