Patienten

Tag:Patienten

Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Zusammenfassung: Der Inhalt des Beitrages setzt sich mit den Grundlagen, dem Einsatz und der Evaluation des computergestützten Therapieprogramms aphasiaware für die Aphasietherapie auseinander. Dabei geht es nicht um eine prinzipielle Diskussion für oder gegen den Einsatz von Personalcomputern in der Sprachtherapie, sondern eher darum (a) unter welchen Umständen, (b) wann, (c) bei welchen Patienten, (d) […]

2016-06-05T22:05:22+00:00 Januar 1st, 2002|Publikationen|Kommentare deaktiviert für Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Schwarz, F. (2002) Computergestützte evaluative Aphasietherapie. In: Huber, W., Schönle, P-W., Weber, P., Wiechers, R. (Hg.) Computer helfen heilen und leben, Computer in der neurologischen Rehabilitation. Hippocampus Verlag 2002, 217-225

aphasiaware – Theoretische Grundlagen Als theoretisch und empirisch gut gesicherte Sprachverarbeitungsmodelle mit rehabilitativer Relevanz bei Sprachpathologien gelten die Varianten des Logogenmodells. Diese Modellklasse (siehe Ellis und Jung, 1988) liegt der Entwicklung von aphasiaware zugrunde und ermöglicht eine hypothesengeleitete Vorgehensweise bei der Beurteilung und Behandlung aphasischer Sprachstörungen. So spiegelt sich bereits bei der Taxonomie, also dem […]

2017-03-22T20:43:33+00:00 Januar 1st, 2002|Publikationen|Kommentare deaktiviert für Schwarz, F. (2002) Computergestützte evaluative Aphasietherapie. In: Huber, W., Schönle, P-W., Weber, P., Wiechers, R. (Hg.) Computer helfen heilen und leben, Computer in der neurologischen Rehabilitation. Hippocampus Verlag 2002, 217-225

Scheel, R., Joram, U., Schwarz, F. (1998) Ratgeber Sprachtherapie. Ein Text für Patienten mit Sprach- und Sprechstörungen.

Lieber Patient, liebe Angehörige, dieser Ratgeber ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Ihnen, den Betroffenen, Fachkenntnisse in einer verständlichen Form zu vermitteln. Wir hoffen, daß wir damit die Grundlagen für mehr Verständnis sowie einen besseren und leichteren Umgang mit dem Patienten geschaffen haben. Sprachtherapeuten haben für Sie diese Informationsbroschüre zusammengestellt, die als Ratgeber gedacht ist […]

2017-03-22T20:43:33+00:00 Januar 1st, 1998|Publikationen|Kommentare deaktiviert für Scheel, R., Joram, U., Schwarz, F. (1998) Ratgeber Sprachtherapie. Ein Text für Patienten mit Sprach- und Sprechstörungen.