Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)

Zusammenfassung: Der Inhalt des Beitrages setzt sich mit den Grundlagen, dem Einsatz und der Evaluation des computergestützten Therapieprogramms aphasiaware für die Aphasietherapie auseinander. Dabei geht es nicht um eine prinzipielle Diskussion für oder gegen den Einsatz von Personalcomputern in der Sprachtherapie, sondern eher darum (a) unter welchen Umständen, (b) wann, (c) bei welchen Patienten, (d) bei welchen Störungsbildern und (e) in welchem Ausmaß der Einsatz dieser Technologie sinnvoll ist. Im ersten Teil des Beitrages wird das computergestützte Therapieprogramm aphasiaware vorgestellt. Im zweiten Teil werden die ersten Ergebnisse der Projektstudie INCORE vorgestellt und diskutiert, in deren Rahmen der Einsatz von Informationstechnologie in der neurolinguistischen Rehabilitation untersucht wird. Mittels begleitender Datenerhebung soll die systematische Analyse aller relevanten Aspekte bezüglich medizinischer / therapeutischer Behandlung, eingesetzter Technologie und der ökonomischen Rahmenbedingungen / Auswirkungen gezielt untersucht werden. Im vorliegenden Beitrag kann es aber letztendlich nur um Teilaspekte eines umfassenderen health technology assessments gehen, weil die Stichprobe zu klein ist (147 Patienten) und sich die einbezogenen Versorgungsstrukturen vorerst auf Rehabilitationskliniken und Universitätskliniken beschränken.

Cet article présente les principes, l’utilisation et l’évaluation du programme informatique aphasie@ware, un programme de thérapie de l’aphasie. Il s’agit de déterminer dans quelles situations, pour quel patient, avec quel syndrome et à quelle fréquence, l’utilisation du programme aphasie@ware prend sens. Dans la première partie de l’article, l’auteur décrit le programme. La deuxième partie contient les premiers résultats d’une étude (INCORE) qui analyse et discute l’utilisation de l’informatique en réhabilitation neurolinguistique. Les données analysées proviennent de 147 patients aphasiques.

This articel presents fundamental prinziples, everyday usage and evaluation of the computerbased therapy program aphasiaware . We will try to determine circumstances , patient type, syndrome, extend and time of meaningful deployment of computerized aphasia therapy. The first part contains information about the program itself. The second part presents and analyses systematically relevant aspects of health technology assessment. Data were taken from 147 inhouse patients with aphasia mostly within the first 12 weeks post onset.

2016-06-05T22:05:22+00:00 Januar 1st, 2002|Publikationen|Kommentare deaktiviert für Schwarz, F., (2002) aphasiaware – Ein Therapieprogramm auf dem Prüfstand. Aphasie und verwandte Gebiete et domaines associés. Bulletin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Aphasie (SAA)