Sprechapraxie (apraxia of speech)

StartseiteSchlagwort: Sprechapraxie (apraxia of speech)

Sprechapraxie (apraxia of speech)

Zu den klinischen Merkmalen der S. gehören:

(a) Lautentstellungen (phonetische Fehler), bei denen der korrekte Laut trotz Überdehnung, Entstimmung, Denasalisierung der Kategorie des Ziellautes zugeordnet werden kann,
(b) kategoriale Lautabweichungen (phonologische Fehler), wo anstelle des Ziellautes durch Substitution, Addition und Elision ein alternativer Laut korrekt gebildet wird, und
(c) das konstituierende Merkmal der Fehlerinkonstanz, d.h. Fehlleistungen sind variabel und lassen sich nicht ( wie bei der Dysarthrophonie ) vorhersagen.

Es kommt zu ausgeprägten Suchbewegungen der Artikulatoren, einer Sprechanstrengung und Sprachanstrengung, Pausen und mitunter zu einer skandierenden (silbischen) Sprechweise die vieleicht auch als kompensatorisches Verhalten interpretiert werden könnte. Charakteristisch ist, daß Plosive stabiler als Frikative, stl. Konsonanten stabiler als sth. Konsonanten, Einzelkonsonanten stabiler als Konsonantencluster sind, und daß sich bei Konsonantensubstitutionen Ziellaut und Fehlbildung oft nur in einem phonologischen Merkmal unterscheiden. Als anatomisches Korrelat gilt das supralentikuläre Marklager und dessen dorsale Anteile.

Literatur:

Ziegler, W. (1991) Sprechapraktische Störungen bei Aphasie In: Blanken, G. (Hrsg.) Einführung in die linguistische Aphasiologie, Theorie und Praxis, Hochschulverlag, Freiburg, 1991, 89-120.

Lebrun, Y., (1989) Apraxia of speech: The history of a concept. In: Square-Storer, P., (Ed.) Acquired apraxia of speech in aphasic adults: Theoretical and clinical issues. Brain damage, behaviour and cognition: Developments in clinical neuropsychology. Lawrence Erlbaum Associates, Inc, Hove, England

Collins, M.J., (1989) Differential diagnosis of aphasic syndromes and apraxia of speech. In: Paula Square-Storer, (Hrsg.) Acquired apraxia of speech in aphasic adults: Theoretical and clinical issues. Brain damage, behaviour and cognition: Developments in clinical neuropsychology. Lawrence Erlbaum Associates, Inc, Hove, England

Square-Storer, P., (1987) Acquired apraxia of speech. In: Winitz, H. (Ed.) Human communication and its disorders, a review 1987, Vol. 1.Ablex Publishing Corp, Norwood, NJ, US

Ziegler, W., von Cramon, D. (1986) Disturbed coarticulation in apraxia of speech: Acoustic evidence. Brain-and-Language; 1986 Sep Vol 29(1) 34-47

Ziegler, W., von Cramon, D. (1986) Timing deficits in apraxia of speech. European Archives of Psychiatry and Neurological Sciences, 1986, 236 (1), 44-49

Rosenbeck, J., McNeil, M., Aronson, A., (1984) Apraxia of speech: Physiology, acoustics, linguistics, management. San Diego, College-Hill Press

Deal,-Jon-L., (1974) Consistency and adaptation in apraxia of speech.Journal-of-Communication-Disorders; 1974 Jun Vol 7(2) 135-140